Schloss Lebenberg

Das Schloss Lebenberg befindet sich über der Ortschaft Tscherms in Südtirol am Hang des Marlinger Berges.

Ob es zu Verteidigungszwecken oder in erster Linie als komfortabler Wohnsitz diente, ist nicht klar überliefert. Der Burgplatz selbst weist aufgrund fehlender naturgemäßer Schutzmaßnahmen keine guten Verteidigungsstrategien der ehemaligen Bewohner auf. Jedoch hatte es aufgrund seiner Lage einen guten Blick über das gesamte Etschtal.

Wann genau Schloss Lebenberg, auch bekannt als Löwenberg, erbaut wurde, ist nicht deutlich überliefert. Jedoch wird davon ausgegangen, dass die Errichtung in die zweite Hälfte des 13. Jahrhunderts zu datieren ist. Erbaut wurde das Anwesen von den Herren von Marling (später Lebenberg), die zu den Ministerialen der Grafen von Tirol zählten. Nachdem das Geschlecht ausgestorben war, ging das Schloss in die Hände der Grafen Fuchs von Fuchsberg über. Diese Familie bewohnte das Anwesen für ca. 400 Jahre. In dieser langen Zeit gab es mehrere große Umbauten am Schloss.

Mittlerweile befindet sich Schloss Lebenberg im Besitz der Familie von Rossem, die das Anwesen als Wohnsitz nutzt. Dank ihres Engagements befindet sich es sich in einem sehr guten Zustand. In den Sommermonaten bietet die Familie Führungen an, in dessen Rahmen das Anwesen besichtigt werden kann.

Sehr viele Aspekte des Schlosses sind einen Besuch wert. Angefangen bei der malerischen Lage, über die Architektur der verschiedenen Bauten bis hin zur noblen Innenausstattung ist für jeden Besucher etwas dabei. Ursprünglich handelte es sich bei der Anlage um eine Burg, von der heute noch der 24 Meter hohe Bergfried, Teile der Ringmauer sowie der Palas erhalten sind. Über dem Bergfried befindet sich ein Dach, das erst im 20. Jahrhundert angebracht wurde. Nach Nordosten hin geht eine Terrasse, die schon im 15. Jahrhundert angelegt wurde und auf der sich ein Ziergarten befindet.

Erbaut: 1260

Adresse: Lebenbergerstraße, 15 Tscherms

avanrossem@gmx.net

Schloss Lebenberg auf der Karte

Hotel-Empfehlungen

Änderung vorschlagen