Schloss Braunsberg

Braunsberg wird manchmal als Schloss und von anderen Personen als Burg bezeichnet.

Das Anwesen ist vergleichsweise klein und wurde von den Herren Braunsberg gegen 1200 errichtet. Sie diente als Ministerialensitz. Es wird angenommen, dass die Anlage dem Zweck diente, den ehemals südlich unterhalb der Burg gelegenen Zugang ins Ultental zu bewachen.

Das Anwesen befindet sich am westlichen Rand von Lana und an der Straße ins Ultental auf einem Vorsprung des Braunsberges.

Geschützt wurde die Burg durch eine ungefähr zwei Meter dicke und zehn Meter hohe Ringmauer, die mit Zinnen und einem Wehrgang ausgestattet war. Heutzutage befindet sich das Anwesen im Privatbesitz der Grafen Stachwitz und wird zu Wohnzwecken genutzt. Dennoch ist für Interessierte eine Besichtigung der Burg im Rahmen der "Kulturführungen Schloss Braunsberg und St. Magnus" möglich und absolut empfehlenswert. Nur zu diesen von den Eigentümern vorgegeben Terminen ist eine Besichtigung gestattet.

Die Eigentümer haben die Burg umfangreich restaurieren lassen, sodass sie sich in einem sehr guten Zustand befindet. Über das ursprüngliche Aussehen der Anlage ist wenig überliefert, bekannt ist jedoch, dass sie im romanischen Stil erbaut wurde. Vermutungen legen nahe, dass die Burgkapelle einst nicht von der Ringmauer umfasst wurde und damit der ursprüngliche Zugang zur Burg sich ebenfalls an einer anderen Stelle befunden hat. Es gibt Gerüchte darüber, dass im Jahr 1510 der südliche Bauteil abgestürzt ist. Ob dies tatsächlich so war, ist bis heute ungeklärt. Wer einen Besichtigungstermin hat, wird sich vor allem auf die romanische Burgkapelle, die dem Heiligen Blasius geweiht wurde, freuen. Die Wappen von Österreich, Tirol und der Grafen von Trapp sowie einige originale Fresken zieren die Frontmauer der Kapelle.

Doch auch von innen hat das Objekt viel zu bieten. Sowohl die neugestaltete Einrichtung als auch die Figuren des Heiligen Valentin und die des Heiligen Erasmus sind einen Blick wert. Zudem sollten sich Besucher die gotische Stube im Wohntrakt nicht entgehen lassen.

Erbaut: frühes 13. Jh.

Adresse: Braunsberger Weg, 11 Lana

https://www.gemeinde.lana.bz.it/de/Schloss_Braunsberg

Schloss Braunsberg auf der Karte

Hotel-Empfehlungen


Änderung vorschlagen