Schloss Kastelbell

Schloss Kastelbell wurde bereits im Jahre 1238 erwähnt und liegt auf auf einem mächtigen Felsblock am linken Ufer der Etsch.

Vermutlich wurde es jedoch schon deutlich früher von den Herren von Montalban errichtet. Diese einst sehr mächtige Familie wurde jedoch im 13. Jahrhundert von den Grafen von Tirol bekämpft und verlor damit auch ihr Anwesen. Daraufhin wurde das Schloss Eigentum der Landesfürsten. Ab dem 14. Jahrhundert diente Kastelbell zusätzlich als Gerichtssitz. Bis 1531 wechselte das Schloss regelmäßig ihre Besitzer und ging dann als Pfandlehen in die Hände der Familie Hendl über. Die neuen Eigentümer vergrößerten und veränderten den Bau des Anwesens und gaben ihm das Aussehen, das es bis heute hat. Jedoch fiel das Schloss zwei großen Bränden in den Jahren 1813 und 1824 zum Opfer.

Obwohl sie zuvor viel Mühe ihn den Ausbau des Schlosses investiert hatten, bauten die Grafen Hendl nur einen kleinen Teil der Anlage wieder auf, der zu Wohnzwecken dienen sollte. Der Rest von Schloss Kastelbell verfiel zur Ruine. Im Jahr 1956 befand sich das Schloss im Besitz des Staates Italien. Anfangs waren die Grafen damit nicht einverstanden, jedoch kam es nach jahrelangen Gerichtsverhandlungen zu einem Vergleich. Der Zustand der Ruine war katastrophal und in den 1960er Jahren erfolgten erste Restaurierungen, um den Einsturz der Mauern zu vermeiden. Anschließend folgten bis ins Jahr 1995 hinein ausführliche Restaurierungsarbeiten. Seit 1999, mit zwischenzeitiger Unterbrechung, ist das Anwesen in der Verantwortung der Gemeinde Kastelbell. Diese schuf noch im gleichen Jahr das „Kuratorium Schloss Kastelbell“, das sowohl für die Erhaltung des Schlosses als auch für kulturelle Veranstaltungen vor Ort verantwortlich ist.

Auch außerhalb von Veranstaltungen können Besucher während der Öffnungszeiten das Schloss besichtigen. Auf Wunsch ist eine Schlossführung möglich. Für den besonderen Charme finden Veranstaltungen in den alten Gemäuern statt.

Erbaut: frühes 13. Jh.

Adresse: Schlossweg, 1 Kastelbell/Tschars

info@kastelbell-tschars.com
https://www.schloss-kastelbell.com/de/das-schloss.html

Schloss Kastelbell auf der Karte

Hotel-Empfehlungen


Änderung vorschlagen