GO UP

Genussradtour ins Passeiertal

separator
nach unten

Genussradtour ins Passeiertal

Im Passeiertal lassen wir uns beim Besuch im ersten Apfelhotel des Landes schmecken, was der Südtiroler Apfel zu bieten hat.

Landschaft, Geschichte und Kulinarik mischen sich auf dieser ausgedehnten Tour ins Passeiertal, die an der Brücke am Bahnhof in Naturns beginnt. Wir biegen nach rechts in den Radweg nach Meran ab. Über Plaus und Rabland erreichen wir Töll, wo wir die Staatsstraße überqueren und in die nächste Etappe des Radweges einfahren. Hier direkt am Radweg bilden zwei überdimensionale Holzstühle den perfekten Aussichtspunkt: Die Trauttmansdorffer Thronsessel geben den Blick frei auf das Burggrafenamt. Über Algund geht’s weiter in die Kurstadt Meran und zum Sissi-Park, wo der Radweg ins Passeiertal beginnt. An Riffian vorbei fahren wir taleinwärts nach Saltaus. Hier an der Radstrecke liegt zwischen Apfelwiesen der Torgglerhof. Das Thema Apfel präsentiert sich an allen Ecken und Enden, zu dem auch die hofeigene Apfelsektkellerei gehört. Grund genug, einen Zwischenstopp einzulegen und selbst zu testen, was der Südtiroler Apfel kulinarisch zu bieten hat. Auf dem Radweg geht’s anschließend zurück nach Meran und mit dem Shuttle-Service oder der Vinschger Bahn weiter nach Naturns. Wer vom Passeiertal noch nicht genug gesehen hat, schwingt sich in Saltaus auf den Sattel und folgt dem Radweg weiter taleinwärts. An St. Martin vorbei führt er uns zum Sandwirt in St. Leonhard. Im Geburtshaus von Andreas Hofer hat man dem Volkshelden ein Museum eingerichtet.